Tagung: SPIELRÄUME #aktiv #kreativ #inklusiv

6./7. November 2015
Tagung im Medienherbst

Spielen ist eine elementare menschliche Fähigkeit – von Anfang an. Spielräume sind selbstbestimmte Lernwelten, mit Spaß und Spannung, mit attraktiven Inhalten und existenziellen Erfahrungschancen. Durch die rasanten technologischen Entwicklungen in unserer Gesellschaft haben sich auch die Spielformen weiterentwickelt und ganz neue Möglichkeiten geschaffen. Spielräume finden sich nicht mehr nur in den realen Lebenswelten unserer Kinder und Jugendlichen, sondern auch online und offline in den Games. In diesen Entwicklungen liegen nun gerade für die kulturelle Bildung Möglichkeiten, neue Bildungs- und Lernprozesse zu gestalten. Spielräume sind vielfältig und bunt, sie bieten die Chance auf aktive Partizipation und Inklusion aller Kinder und Jugendlichen.

Der Fachtag geht der Frage nach, welche Möglichkeiten und Chancen im Spiel entstehen. Mit welchen Methoden gelingt es, die neuen und alten „Spielräume“ für eine auch inklusive Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu nutzen und „Freiräume“ zu gestalten. Hierzu werden Experten eingeladen, um Informationen, Diskussionen, Spielprojekte und Spielpraxis als kommunikativen Ratschlag auszutauschen.

Teilnahmegebühr für zwei Tage: 35 € / ermäßigt 25 €
Teilnahmegebühr für einen Tag: 20 € / ermäßigt 15 €

Um Anmeldung wird gebeten unter:  http://www.spielkultur.de/anmeldung_spiel2015/ oder info@spielkultur.de

Veranstaltungsort: MOC München, Lilienthalallee 40, 80939 München Die Veranstaltung findet im Rahmen der diesjährigen FORSCHA und SPIELWIESN statt. Weitere Informationen dazu sind zu finden unter www.freizeitspass-muenchen.de. Der Eintritt zur Messe ist im Tagungspreis inbegriffen.

Zum Flyer

Veranstalter:
PA/SPIELkultur e.V.
in Kooperation mit:
MPA Public Relations & Event Agentur GmbH • i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte • Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V. • Evangelische Akademie Tutzing • AG Interaktiv • Spiellandschaft Stadt e.V. in Zusammenarbeit mit der Spielraumkommission gefördert vom Sozialreferat der Landeshauptstadt München

Verwandte Beiträge:

ARCHIV

Allgemeine Informationen zum Förderprogramm

Das Förderprogramm des Stadtjugendamts der LH München und des Netzwerks Interaktiv für Medienprojekte von und mit Kindern und Jugendlichen in München Mit den Fördermitteln des Stadtjugendamts werden modellhafte Medienprojekte mit Kindern

Interaktiv-Diskurswerkstatt

Wie verändert die Digitalisierung unsere Stadtgesellschaft? Das erörtern wir am 1. März gemeinsam mit Dr. Roland Poellinger, Leiter der Abteilung eServices bei der Münchner Stadtbibliothek. Die Veranstaltung ist der Auftakt

Ausschreibung Frühjahr 2023

Kooperationsprojekte-Förderprogramm Frühjahrsausschreibung 2023 Bis 01. März 2023 Fördermittel für Medien- und Digitalprojekte mit und von Kindern und Jugendlichen beantragen: Bis zu 4.000 Euro Förderung (keine Eigenmittel benötigt) Anregungen für Projektideen,

Digitale Spiele. Mehr als Pop & Kommerz?

Als Gäste im nächsten Mediensalon begrüßen wir Hendrik Lesser, CEO von remote control productions, und den BR-Journalisten Christian Schiffer. Mit ihnen werden wir die Frage erörtern, welchen Stellenwert Games in

Scroll to Top