Rückblick Medienherbst 2023

Sicher und kompetent mit digitalen Medien – der 29. Medienherbst im Rückblick

Bei über 400 Veranstaltungen konnten jüngere und ältere Münchnerinnen und Münchner sich mit verschiedenen Aspekten von Medien, Bildung, Kultur und Gesellschaft beschäftigen. Ein zentraler Programmschwerpunkt stellten dieses Jahr Workshops und Kurse mit Schwerpunkt Künstlicher Intelligenz, Generationsübergreifendes Arbeiten und Zusammenspiel der Erinnerungskultur mit digitalen Medien dar. Bewährt ist die Breite und Vielfalt an Veranstaltungen für alle Altersklassen, zu allen Medien und verschiedenen Formaten.
Ein Blick in das Programmheft lohnt, auch im Rückblick.

 

Gönn dir Medien Bildung
“Gönn Dir Medien Bildung” war das Motto einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe, die das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München in Kooperation mit dem Netzwerk Interaktiv gestaltete. Anfang Oktober fand im “alten Rathaus” am Marienplatz ein interaktives Stadtratshearing statt, bei dem Medienpädagogik erlebbar gemacht, und zukünftige Herausforderungen sowie kommunale Handlungsmöglichkeiten abgebildet wurden.
Während des Offenen Aktionstag konnten pädagogische Fachkräfte den Einsatz innovativer, medienpädagogischer Angebote hautnah erleben. Zahlreiche Klassen und Gruppen und tauchten in die digitale Bildungswelt von Morgen ein. Der stadtweite Elternabend für Eltern, Großeltern und pädagogische Fachkräfte richtete den Blick auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen im Umgang mit Medien und war Schlusspunkt zweier erfolgreicher Medientage mit nachwirkender Resonanz.

 

Dialogforum Kulturelle Bildung
Das Netzwerk Interaktiv und die Koordinationsstelle Kulturelle Bildung der Landeshauptstadt München veranstaltete gemeinsam das Dialogforum Kulturelle Bildung. Dieses Jahr unter dem Motto “Gemeinsam hier und jetzt – Generationen zusammenbringen”. In diesem Rahmen fand auch die 3. Diskurswerkstatt des Netzwerkes mit dem Thema “Zivilgesellschaftliche Engagement für eine Kultur der Digitalität” statt. Den Abschluss bildete das “große KOFO”, das Koordinierungsforum Kulturelle Bildung – ein seit den 1990er Jahren bestehendes Format zur Koordinierung des Feldes und eine Münchner Besonderheit. Beim KOFO laden die drei städtischen Referate für Kultur, Bildung und Soziales gemeinsam zum Fachaustausch ein.

Weitere Highlights des Medienherbstes waren u.a. die Veranstaltung #digital_memoryInteraktive Ansätze in der Erinnerungskultur, der monatlich stattfindende Digitaltreff im neu eröffneten Kreativlabor Freiham, die beiden Diskurswerkstätten “Zivilgesellschaftliche Engagement für eine Kultur der Digitalität ” und “Digitalität in GLAM „Galleries, Libraries, Archives, Museums“”,  die Verleihung des Pädagogisches Medienpreises und zahlreiche Workshops, Events, Tagungen und Fortbildungen unserer Partnerinnen und Partner.

Verwandte Beiträge:

ARCHIV

Allgemeine Informationen zum Förderprogramm

Das Förderprogramm des Stadtjugendamts der LH München und des Netzwerks Interaktiv für Medienprojekte von und mit Kindern und Jugendlichen in München Mit den Fördermitteln des Stadtjugendamts werden modellhafte Medienprojekte mit Kindern

Frühjahrs-Ausschreibung 2024

Kooperationsprojekte-Förderprogramm Frühjahrsausschreibung 2024 4000€ für Medienprojekte (Eigenmittel nicht notwendig) Zielgruppe: Kinder&Jugendliche aus München Bewerbung mit Antragsformular per E-Mail an interaktiv@jff.de Online-Beratungstermin am 18.01.2024 15:00 Uhr in MS-Teams Deadline: 15.02.2024 VERLÄNGERT

Die bunte Jugendmedienwelt

am Montag, den 18. März 2024 von 15 Uhr bis 18 Uhr im Institut für Jugenarbeit Gauting. Welche Games, Apps, Streamingdienste und Video-Plattformen sind im Frühjahr 2024 im Trend? Welche

Antirassismusarbeit im digitalen Raum

Positive Botschaften für Vielfalt und rassismuskritische Strategien für Fachkräfte.   Interaktiv-Mediensalon am Mittwoch, den 20. März 2024 um 14:30 Uhr im Institut für Jugendarbeit, Gauting   Das Grundgesetz hat sich

Nach oben scrollen