Herbstausschreibung 2014

Übersicht über aktuell geförderte Projekte

2d273b38a1

Die Jury hat getagt, die Würfel sind gefallen: Bei der Herbstausschreibung 2014 des medienpädagogischen Förderprogramms von Stadtjugendamt München und der AG Interaktiv haben sich 17 Projekte um Unterstützung beworben.
Am 29. Juli 2014 hat die Jury über die Anträge beraten und eine Förderung von neun Projekten mit einem Volumen von insgesamt 28.255 Euro bewilligt.

Folgende Projekte und Träger werden im Rahmen der Herbstausschreibung 2014 unterstützt:

•    Bist du sicher? (Münchner Stadtbibliothek)
•    Da komm ich her! (Tasso 33, Kinder- und Jugendtreff Milbertshofen)
•    Data Run (Mediale Pfade e.V.)
•    Digital School (Unfugtheater)
•    Kids TV (R.A.P. Kids)
•    Kreativschmiede für virtuellen Trachtlerzauber (Trachtenverein D´Kranzlberger München e.V.)
•    Kultur.Kick (KulturRaum München e. V.)
•    Videostar Waisenhaus (Soundchecker)
•    World of Mediacraft (Pädagogische Aktion/SPIELkultur e.V.)

994434dca7

Jurymitglieder

An der schwierigen Aufgabe, aus vielen guten Projektanträgen die besten Ideen herauszufiltern, beteiligten sich folgende Jurymitglieder (v.l.n.r.):
Margarethe Sachs (Studentin),
Benjamin Jentsch (Student),
Christiane Brehm-Klotz (Referat für Bildung und Sport der LH München/Pädagogisches Institut),
Alexander Buck (Kath. Stiftungsfachhochschule München),
Armin Anstett (Stadtjugendamt München, Fachstelle Kinder- und Jugendschutz),
Sebastian Ring (Medienzentrum München des JFF),
Marianne Richter (Stadtjugendamt München, Fachstelle Kinder- und Jugendschutz),
Ulrike Steinforth (Münchner Trichter);
daneben im Bild: Hans-Jürgen Palme und Björn Friedrich von der Organisationsstelle SIN – Studio im Netz e.V.

Herbstausschreibung 2014: Themenschwerpunkt “Mit Medien gelernt”

Die Medienentwicklung ist einer der dynamischsten Bereiche in unserer Gesellschaft: Tablets verbreiten sich in Windeseile, auf dem Marienplatz ist das WLAN frei zugänglich, Kinder und Jugendliche haben multimediale Alleskönner in der Hosentasche. All diese Veränderungen ermöglichen ein aktives Medienlernen in neuen Dimensionen.

Im Alltag von Kindern und Jugendlichen spielen sich permanent informelle Lernprozesse ab, die sich auch ohne Zutun von Erwachsenen ereignen. Dies ist beim Erkunden neuer Geräte der Fall, beim Kennenlernen neuer Apps, beim Erproben neuer Spiele, beim Betrachten von Lernvideos und Online-Tutorials. Diese jugendliche Aneignungsenergie ist ein guter Nährboden für pädagogische Projekte.

Mit Medien lernen gelingt heute mehr und mehr im Rahmen dieser neuen Möglichkeiten. Auf vielfältige Weise können freiwillige Lernprozesse gefördert werden, beispielsweise indem außerschulische Einrichtungen für ihre Vorhaben die bei Jugendlichen beliebten Medien gezielt einsetzen. Auch gibt es dank der mobilen Mediengeräte zahlreiche Chancen der Medienbildung, um die Lehr-Lern-Prozesse in neuen und ungezwungenen Formen zu realisieren, indoor wie outdoor.

Mit dem Schwerpunktthema “Mit Medien gelernt” legen wir den Fokus der Herbstausschreibung 2014 auf pädagogische Projektideen, die sich mit formalen, non-formalen und informellen Medien-Lernvorgängen beschäftigen. Unser diesjähriger Themenschwerpunkt richtet sich an alle pädagogischen Praxisfelder (Erlebnis-, Kultur-, Kunst-, Theater-, Inklusions- und Medienpädagogik).

Anträge zum Schwerpunktthema werden bevorzugt behandelt. Es sind aber auch Projektanträge zugelassen, die andere Themen aufgreifen, sofern sie den Förderkriterien entsprechen.

Zeitliche Abfolge der Ausschreibung:

Antragsschluss: 21. Juli 2014

Juryentscheidung: Ende Juli 2014

Projektstart: 15. September 2014

Projektende: 15. Februar 2015

Präsentation: 17. März 2015 (beim 16. Gautinger Internettreffen)

Abrechnung und Kurzdokumentation: bis 15. März 2015

Zum Antragsformular

Weitere Informationen zu den Kooperationsprojekten finden Sie auch unter www.kooperationsprojekte-muc.de

Verwandte Beiträge:

ARCHIV

Allgemeine Informationen zum Förderprogramm

Das Förderprogramm des Stadtjugendamts der LH München und des Netzwerks Interaktiv für Medienprojekte von und mit Kindern und Jugendlichen in München Mit den Fördermitteln des Stadtjugendamts werden modellhafte Medienprojekte mit Kindern

Interaktiv-Diskurswerkstatt

Wie verändert die Digitalisierung unsere Stadtgesellschaft? Das erörtern wir am 1. März gemeinsam mit Dr. Roland Poellinger, Leiter der Abteilung eServices bei der Münchner Stadtbibliothek. Die Veranstaltung ist der Auftakt

Ausschreibung Frühjahr 2023

Kooperationsprojekte-Förderprogramm Frühjahrsausschreibung 2023 Bis 01. März 2023 Fördermittel für Medien- und Digitalprojekte mit und von Kindern und Jugendlichen beantragen: Bis zu 4.000 Euro Förderung (keine Eigenmittel benötigt) Anregungen für Projektideen,

Digitale Spiele. Mehr als Pop & Kommerz?

Als Gäste im nächsten Mediensalon begrüßen wir Hendrik Lesser, CEO von remote control productions, und den BR-Journalisten Christian Schiffer. Mit ihnen werden wir die Frage erörtern, welchen Stellenwert Games in

Scroll to Top