Herbst-Event 1998: Multimediale Spiel- und Lernumwelten

Herbst-Event 1998

Der Herbst-Event im Jahr 1998 stellte die Frage nach den Medienökologien, nach Balancen zwischen Natur und Technik, Mensch und Umwelt, “wirklichen” und “virtuellen” Orten und Räumen in den Mittelpunkt. Eine besondere Veranstaltung in diesem Jahr prägte der konstruktiv-kritische Diskurs zwischen Prof. Dr. Hartmut von Hentig (Berlin) und Prof. Dr. Dieter Baacke (Bielefeld) zum Thema Mediengeneration: Was prägte die Kinder und Jugendlichen von damals? Welche Bedeutung hatten die neuen Medien und die digitalen Spiel- und Lernumwelten? Und was brauchten, bräuchten Kinder und Jugendliche?

Moderiert wurde die Veranstaltung im großen Sitzungssaal des Münchner Rathauses von Prof. Dr. Bernd Schorb (JFF – Institut für Medienpädagogik und Uni Leipzig).

 

Verwandte Beiträge:

ARCHIV

Allgemeine Informationen zum Förderprogramm

Das Förderprogramm des Stadtjugendamts der LH München und des Netzwerks Interaktiv für Medienprojekte von und mit Kindern und Jugendlichen in München Mit den Fördermitteln des Stadtjugendamts werden modellhafte Medienprojekte mit Kindern

Interaktiv-Diskurswerkstatt

Wie verändert die Digitalisierung unsere Stadtgesellschaft? Das erörtern wir am 1. März gemeinsam mit Dr. Roland Poellinger, Leiter der Abteilung eServices bei der Münchner Stadtbibliothek. Die Veranstaltung ist der Auftakt

Ausschreibung Frühjahr 2023

Kooperationsprojekte-Förderprogramm Frühjahrsausschreibung 2023 Bis 01. März 2023 Fördermittel für Medien- und Digitalprojekte mit und von Kindern und Jugendlichen beantragen: Bis zu 4.000 Euro Förderung (keine Eigenmittel benötigt) Anregungen für Projektideen,

Digitale Spiele. Mehr als Pop & Kommerz?

Als Gäste im nächsten Mediensalon begrüßen wir Hendrik Lesser, CEO von remote control productions, und den BR-Journalisten Christian Schiffer. Mit ihnen werden wir die Frage erörtern, welchen Stellenwert Games in

Scroll to Top