Die bunte Welt der Apps 2016 – Pädagogik meets Publisher

am Montag, 14. März 2016
von 14 bis 21 Uhr
im Institut für Jugendarbeit, Gauting
Apps haben die Mediengesellschaft grundlegend verändert: Nicht nur Online-Dienste und Offline-Angebote werden in Form von Apps bereitgehalten, sondern auch Spiele, Lernprogramme und Kreativ-Anwendungen für Kinder und Jugendliche. Tauchen Sie mit uns ein in die bunte Welt der Apps und lernen Sie neue, spannende Angebote kennen. Wir präsentieren innovative Angebote aus den Bereichen Unterhaltung, Kreativität und Medienbildung. Zudem sind wieder Anbieter und Entwickler von Kinder- und Jugend-Apps eingeladen, um ihre Arbeit vorzustellen und mit Ihnen über pädagogisch wertvolle Medienprodukte zu diskutieren.
Folgende App-Publisher werden in diesem Jahr vor Ort sein:

  • appp media, Kristin Heitmann
  • Kinderapp.com, Kora Erdelyi
  • mixtvision digital, Kerstin Kempf
  • Nemetschek Stiftung, Nicole Krestan
  • Ploosh, Stefan Leuchtenberg
  • Vernetzte Kirche, Nicola Rössert und Miklós Geyer

Die „Welt der Apps“ ist anerkannt als Lehrerfortbildung. Sie findet traditionell am Vortag des 17. Gautinger Internettreffens statt, damit Interessierte den Besuch beider Veranstaltungen verbinden können.
Teilnahmegebühr: 28 Euro (48 Euro mit Übernachtung/Frühstück)
Anmeldung unter http://tinyurl.com/appreise16
MMA_2016

Verwandte Beiträge:

ARCHIV

Förderprogramm Bildungsgerechtigkeit

Das medienpädagogische Förderprogramm von Interaktiv und dem Stadtjugendamt der LH München geht in eine neue Runde: Unter dem Motto “Bildungsgerechtigkeit?!” unterstützen wir medienpädagogische On- und Offline-Angebote für Kinder und Jugendliche

Aus den Augen eines Antirassisten

Am 22. März 2021 findet der erste Interaktiv-Mediensalon im Jahr 2021 statt. Wir begrüßen David Mayonga aka Roger Rekless, der sich mit Rassismus und Toleranz in unserer Gesellschaft beschäftigt. Aus

Die bunte Jugendmedienwelt

Ein Online-Event am Mittwoch, den 24. März 2021 von 14 bis 17 Uhr. Games, Apps, Streams und Clips sind aus dem Alltag von Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Zum einen sind

Scroll to Top