Dialogforum Kulturelle Bildung

09.11 im Gasteig HP8 sowie im Livestream

Dialogforum Kulturelle Bildung 2022

Das Netzwerk Interaktiv und die Landeshauptstadt München veranstalteten zum dritten Mal gemeinsam das Dialogform Kulturelle Bildung.
Einen Fachaustausch, der partizipativ gestaltet und durchgeführt wird. Von Kunst- und Kulturvermittler*innen, pädagogischem Fachpersonal, Mitarbeitenden aus Politik und Verwaltung. Sie alle tauschen sich einen Tag lang über ein aktuell relevantes Thema aus.

Am 9. November 2022 ging es um die Frage: „Wie politisch ist die Kulturelle Bildung?“ Details zu den einzelnen Fachforen im Programm und den jeweiligen Austauschrunden findet man auf der Homepage des Dialogforums. 

Die Veranstaltung ist zudem als Video-Dokumentation auf der Homepage des Dialogforums verfügbar. Wir möchten Sie an dieser Stelle schon mal mit dem Eröffnungspanel auf mehr neugierig machen. Die Leitfrage des diesjährigen Dialogforums war komplex und sollte aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln gestellt und durchdacht werden. Mit dabei waren: Prof. Dr. Susanne Keuchel, Direktorin der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW; Gerd Grüneisl, Mitinitiator der Kunstaktionen der Gruppe KEKS, dann der Pädagogischen Aktion und heute im Vorstand des Vereins Kultur & Spielraum; Raphael Moussa Hillebrand, urbaner Tänzer, Choreograph und Gründer der HipHop Partei; Yasmina Bellounar, u.a. Referentin für Diversitätsentwicklung und Community Outreach beim Berliner Projektfonds Urbane Praxis der Stiftung für Weiterbildung und Kulturberatung in Berlin. Für die Moderation waren Geli Schmaus und Tuncay Acar verantwortlich.

 

Um sich einen visuellen Eindruck vom diesjährigen Dialogforum zu verschaffen, können sie sich in unserer Fotogalerie umsehen.

Verwandte Beiträge:

ARCHIV

Allgemeine Informationen zum Förderprogramm

Das Förderprogramm des Stadtjugendamts der LH München und des Netzwerks Interaktiv für Medienprojekte von und mit Kindern und Jugendlichen in München Mit den Fördermitteln des Stadtjugendamts werden modellhafte Medienprojekte mit Kindern

Interaktiv-Diskurswerkstatt

Wie verändert die Digitalisierung unsere Stadtgesellschaft? Das erörtern wir am 1. März gemeinsam mit Dr. Roland Poellinger, Leiter der Abteilung eServices bei der Münchner Stadtbibliothek. Die Veranstaltung ist der Auftakt

Ausschreibung Frühjahr 2023

Kooperationsprojekte-Förderprogramm Frühjahrsausschreibung 2023 Bis 01. März 2023 Fördermittel für Medien- und Digitalprojekte mit und von Kindern und Jugendlichen beantragen: Bis zu 4.000 Euro Förderung (keine Eigenmittel benötigt) Anregungen für Projektideen,

Digitale Spiele. Mehr als Pop & Kommerz?

Als Gäste im nächsten Mediensalon begrüßen wir Hendrik Lesser, CEO von remote control productions, und den BR-Journalisten Christian Schiffer. Mit ihnen werden wir die Frage erörtern, welchen Stellenwert Games in

Scroll to Top