Frühjahrsausschreibung 2016

43

Die Kooperationsprojekte sind das Förderprogramm des Stadtjugendamts der LH München und des Münchner Netzwerks Medienkompetenz Interaktiv. Mit den Fördermitteln (Honorar- und Sachkosten in Höhe von bis zu 4.000 Euro) können Projekte mit Kindern und Jugendlichen im Bereich neue Medien und Internet unterstützt werden, die dazu beitragen Medienkompetenz zu fördern und Partizipationschancen zu schaffen.

Zur Antragstellung berechtigt sind sowohl Träger, Initiativen, Organisationen, Stellen und Personen der Jugendhilfe in München, als auch Jugendliche selbst. Neben der Unterstützung durch Fördermittel bietet das Förderprogramm eine Plattform für Vernetzung und Präsentation der Projektansätze. Die Ausschreibung erfolgt zweimal jährlich. Die Frühjahrsausschreibung richtet sich an Projekte im Zeitraum 15. März bis 15. September 2016. Antragsfrist ist der 15. Februar 2016. Um mehr Zeit für die Antragsberatung und Antragsstellung zu geben, wird die Antragsphase bis Freitag, 19. Februar verlängert.

//     Themenschwerpunkt der Frühjahrsausschreibung 2016

WIR – MEDIEN UND GEMEINSCHAFT

Medien verbinden Menschen. Sie schaffen Räume für Gemeinschaft, Kommunikation und Kultur. Am Telefon, in der Community, der Messaging-App, im Chat oder im Computerspiel: Wir unterhalten uns, tauschen uns aus, informieren uns, werden für andere sichtbar, drücken unsere Standpunkte aus, präsentieren unsere Ideen und kreativen Werke. Nicht zuletzt tragen wir auch Konflikte in ihnen aus.

In Zeiten von Internet und Smartphones sind diese Kommunikationsräume so nah und so leicht zugänglich wie nie zuvor. Sie können Grenzen überwinden und Welten öffnen. Dadurch entsteht auch eine Vielzahl verschiedener Sozialräume für den Austausch mit Freundinnen und Freunden, der Familie, Gleichgesinnten oder Fremden. Öffentliche und teilöffentliche Onlineplattformen dienen dem Diskurs und Mitmischen. Zugleich tragen wir die multimedialen Werkzeuge wie Kameras, Mikrofone, Software und Apps oft buchstäblich in der Hosentasche bei uns.

Es stellt sich aber die Frage nach der Struktur medialer Sozialräume. Wie offen sind diese? Wen grenzen sie aus? Wer bestimmt maßgeblich die Spielregeln für Kommunikation und Austausch in ihnen? Wie gestalten sich Prozesse von Inklusion und Exklusion? Wie können Kinder und Jugendliche in die Lage versetzt werden, diese aktiv und souverän mitzugestalten? Wie sehen Regeln und Werte für ein gutes Miteinander im Netz aus?

Im Mittelpunkt der Frühjahrsausschreibung des Kooperationsprojekte-Förderprogramms steht die soziale Funktion der Medien. Gefragt sind Projekte, die Menschen in Kontakt und Austausch bringen, Gemeinschaft fördern und das Netz für alle öffnen.

//     Vergabeverfahren

Die Ausschreibung erfolgt halbjährlich. Zur Antragsstellung steht Ihnen ein Formular im PDF-Format zur Verfügung. Sie können das Formular unter www.interaktiv-muc.de oder www.kooperationsprojekte-muc.de herunterladen. Der Antrag erfolgt per E-Mail und unterschrieben per Post. Es gilt das Datum des Poststempels. Wir empfehlen Ihnen, frühzeitig vor Antragsfrist Beratung bei der für den Förderzeitraum zuständigen Organisationsstelle einzuholen.

  • Das Förderspektrum reicht von Tagesveranstaltungen bis zu längeren Projekten.
  • Die Höchstfördersumme beträgt 4.000,- Euro pro Jahr.
  • Infrastrukturmaßnahmen, die einer Regelförderung bedürfen, können nicht gefördert werden. Ebenso können keine Technikanschaffungen und Ausgaben für Catering oder Aufmerksamkeiten gefördert werden.
  • Ein Beginn ohne Förderzusage erfolgt auf eigenes Risiko des Antragstellers.
  • Maßgabe für eine Projektförderung ist eine Präsentation des Projekts im Rahmen des Interaktiv Medienherbstes 2015 sowie die Veröffentlichung einer Projektdokumentation im Blog des Förderprogramms www.kooperationsprojekte-muc.de.
  • Das Einbringen von Eigenmitteln ist erwünscht, aber nicht notwendig.

//     Förderkriterien

Die Projektauswahl trifft eine unabhängige Jury. Diese ist mit einer Vertretung des Stadtjugendamts, der jeweils nicht beteiligten Organisationsstelle, Jugendlichen und externen Fachkräften besetzt. Mit dem Förderprogramm verfolgen wir folgende Ziele:

  • Die Projekte fördern die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen, erproben neue Formen des Medieneinsatzes in der Bildungsarbeit und/oder regen Kinder und Jugendliche zu einem kreativen und kritischen Umgang mit Medien an.
  • Die Zielgruppe der Projekte sind Kinder und Jugendliche, wobei diejenigen, denen der Zugang zu Bildung und zu Medien gesellschaftlich erschwert ist, besonders berücksichtigt werden.
  • Das Einbeziehen relevanter sozialer Kontextgruppen (Familien, Peergruppen, …) in die Projekte ist wünschenswert.
  • Die Projekte sind im Sinne einer geschlechtssensiblen Medienpädagogik konzipiert.
  • Die Projekte sind modellhaft und werden mit Kindern und Jugendlichen entwickelt.
  • Die Projekte fördern die Partizipation von Kindern und Jugendlichen.
  • Die Projekte bilden die Lebens- und Erfahrungswelten von Kindern und Jugendlichen ab.

//     Allgemeine Informationen

Mit den Fördermitteln des Stadtjugendamts werden innovative Projekte mit Kindern und Jugendlichen im Bereich Internet und digitale Medien unterstützt. Zur Antragsstellung berechtigt sind alle Träger,

Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen aus München, die mit Kindern und Jugendlichen der

Landeshauptstadt pädagogisch tätig sind. Auch Jugendgruppen können sich bewerben.

Das Förderspektrum reicht von Tagesveranstaltungen bis hin zu längeren Projekten. Die Ausschreibung erfolgt halbjährlich. Als Förderhöchstsumme für einzelne Projekte sind 4.000,- Euro festgelegt. Jede Ausschreibung hat ein eigenes Schwerpunktthema. Anträge zu diesem Thema werden bevorzugt behandelt. Es sind aber auch Projektanträge zugelassen, die andere Themen aufgreifen, sofern sie den Förderkriterien entsprechen. Die Vergabe der Fördermittel erfolgt halbjährlich. Seit 2008 sind die beiden Organisationsstellen des Münchner Netzwerks Medienkompetenz Interaktiv zuständig. Sie stehen für alle Fragen zum Förderprogramm und zur Beratung bei der Antragstellung zur Verfügung.

//     Frühjahrsausschreibung für Projekte im Zeitraum von 15. März bis 15. September                  

Antragsfrist:                
15. Februar 2016 Um mehr Zeit für die Antragsberatung und Antragsstellung zu geben, wir die Antragsphase bis Freitag, 19. Februar verlängert.
Kontakt:  
Medienzentrum München des JFF
Ansprechpartner: Sebastian Ring
Rupprechtstr. 29 | 80636 München
TEL 089.126653-14 | E-MAIL sebastian.ring@jff.de