28.11 | Herbstempfang im FabLab

In Short Pecha Kucha Präsentationen präsentierten sich Akteur*innen und Ideengeber*innen mit ihren Projekten: Die Medienkünstlerin Gretta Louw stellte ihr Projekt Avatar als Prothese vor und sprach über virtuelle Welten, Inklusion, den richtigen Zeitpunkt, Virtual Reality demokratisch und inklusiv durch künstlerische Zugänge zu gestalten. Wer hat eigentlich gesagt, dass Coden trocken und abstrakt sein muss? Alex Hoffmann von COOK and CODE zeigt, dass es ziemlich anders laufen kann. Katja Bröckl-Bergner stellte generationenübergreifende Projkete vor. Schule besser machen und das Beste aus beiden Welten von Papier und Pixeln vereinen: Valentina Schüller und Jonas Glaser vom Münchner Schülerbüro stellen den Hackathon hack your school vom 27. bis 29. Januar 2017 in München vor. Wolfgang Schindler präsentierte die Plattform für Vernetzung und kollegiale Beratung kokom.net. Karin Hertzer stellt die Münchner Bloggerschule für junge Geflüchtete vor, in der es darum geht, mit Bloggen die Welt zu verbessern, Sprachrohre zu schaffen und Partizipation zu ermöglichen. Anna Blumenkranz sprang spontan in den Ring und berichtete von ihren Projekten an der Schnittstelle von Kunst und Wearables.