25./26.10. FACHTAG UND SCHULKLASSENPROGRAMM FÜR BILDUNG IN DER DIGITALEN KULTUR

 

INTERAKTIV-FACHTAG FÜR BILDUNG IN DER DIGITALEN KULTUR »VERBINDUNG VERFÜGBAR«
25. OKTOBER // MÜNCHNER STADTBIBLIOTHEK AM GASTEIG

Wir alle sind dank Smartphones immer und überall digital vernetzt. Das Internet ist ein wichtiges Mittel zum Aufbau und zur Pflege von Beziehungen zwischen Menschen – im Freundeskreis, der Schule, der Jugendgruppe, Gaming-Clan oder der Familie. Medien öffnen Türen und überwinden Grenzen. Der Umgang miteinander will auch in der digitalen Welt gelernt sein. Wie kann man sich gut mit Hilfe von Text, Bildern oder Emojis ausdrücken? Welche Umgangsformen sind bei digital geführter Kommunikation angemessen? Welche Risiken und Problemfelder entstehen durch Anonymität und die Unbeschränktheit im Netz? Welche Potenziale für Inklusion bietet die digitale Medienwelt? Wie kann ein gelungener und konstruktiver Umgang mit vermeintlich Fremden und eventuell resultierenden Konflikten aussehen?

Beim pädagogischen Fachtag am 25.10. werden Chancen und Herausforderungen digitaler Kommunikation und Vergemeinschaftung beleuchtet. Vorträge von Wissenschaftler*innen werden durch Diskussionsrunden, Praxisimpulse und Workshops abgerundet.

PROGRAMM

9.30       Begrüßung: Dr. Arne Ackermann, Direktor der Münchner Stadtbibliothek

9.45       Sina Stecher und Andreas Oberlinner (JFF – Institut für Medienpädagogik): Parasoziale Interaktion mit Stars und Sternchen im Netz

10.30     Manuel Schmitt / Sgt. Rumpel: Youtube und die Interaktion mit der Community aus Macher*innen-Sicht

11.15     Kaffeepause

11.30     Prof. Dr. Lars Brehm, Prof. Dr. Holger Günzel, Katrin Fleischmann, Henrike Martius (Hochschule München): Mit Begeisterung und dem Roboter COZMO das Programmieren lernen

11.45     Helene Rungger, Sabine Schumann, Tanja Erdmenger, Karina Fink (Münchner Stadtbibliothek): Electronic Resources – Medienpädagogik trifft Bibliothek

12.00     Diskussion

12.45     Mittagspause

Moderation des Vormittags: Sebastian Ring, Interaktiv

13.30     Klaus Schwarzer, Stadtjugendamt München: Kooperationsprojekte-Förderprogramm 2018
Das Förderprogramm von Stadtjugendamt und Interaktiv fördert innovative Projekte, die einen Beitrag zu einem kreativen und souveränen Umgang mit Medien leisten. Präsentation der Projekte der Frühjahrsausschreibung:

1____ lamz_art & allwecando #IamYOUareWE- virtuelle Empathie
2____ InitiativGruppe e.V. buntkicktgut digital
3____ PA/SPIELkultur e.V. Catch your tree
4____ zugdirekt Die Maschine steht (nicht) still
5____ Robotic4kids Internet der Dinge für Kinder
6____ LMU – Institut für Kunstpädagogik/ Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München Kunstvolle Apps – verstehen und gestalten
7____ Green City e.V. MUCguck – Entdecke die Nachhaltigkeit in deiner Stadt
8____ BNE – Hort Agilolfingerschule natour parcours

 

13.45     Projektvorstellungen / Part 1

15.00     Roundtable-Discussion Kooperationsprojekte / Part 1

15.30     Projektvorstellungen / Part 2

16.30     Roundtable-Discussion Kooperationsprojekte / Part 2

Moderation des Nachmittags: Stefanie Brosz, Interaktiv

17.00     Ende des Fachtages
Ausklang zu Snacks und Getränken im Pixel. Im Rahmen der Virtual-Reality-Ausstellung ECHT gibt es verschiedene VR-Tools auszuprobieren.

ORGANISATORISCHE INFORMATIONEN

Eine Veranstaltung von: Interaktiv – Münchner Netzwerk Medienkompetenz in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig / update . jung & erwachsen.

Ort: Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig, Ebene 1.1.

Zielgruppe: Die Veranstaltung dient als Fortbildung für pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte.

Kostenfrei: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung: Interaktiv-Organisationsstelle Medienherbst: Medienzentrum München des JFF, interaktiv@jff.de, 089.126653-0

Im Auftrag der Landeshauptstadt München

 


26.10. WORKSHOPPROGRAMM FÜR SCHULKLASSEN 

Am 26.10. werden Schulklassen und Kindertagesstätten zu Kreativworkshops eingeladen. Hier finden Sie das spannende Programm!

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig statt.

____________________________________________________

Anja Gebauer, Institut für Kunstpädagogik der LMU:

Workshop 1: Kunstvolle Apps

Was hat es eigentlich mit diesen Apps auf sich, die wir auf unserem Handy oder Tablet haben? Wie gestaltet man sie? Und wie kann man das mit Kunst verbinden?

Komm in den Workshop „Kunstvolle Apps“ und erfahre mehr! Dort entwickeln wir gemeinsam Ideen für eigene Apps, zeichnen Screens und gestalten einen Klick-Prototypen. Dabei kannst du ein spannendes Kunst-Thema in deiner App verpacken oder deine eigene Idee kreativ umsetzen.

Angebot für: Grundschule / 3. & 4. Klasse

____________________________________________________


SIN – Studio im Netz e.V.

Workshop 2: Du und das Internet: Breakout und Clip ab!

Alles dreht sich um das Thema Sicherheit im Netz. Was sind eigentlich private Daten, was ist erlaubt, was nicht und wie verhalte ich mich richtig im Internet?  Bei einem Rätselspiel können die Kinder ihr Wissen dazu testen. Das Game ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Stehen die Zeiger auf null, ist das Spiel vorbei. Und nur mit Wissen und Teamwork schaffen sie es den Code zu knacken und den Schatz zu bergen.

Nach dem Breakout-Game wird es noch kreativ, denn dann heißt es Clip ab zu „Dos and Don’ts im Internet“.

Angebot für: Grundschule / 3. & 4. Klasse

____________________________________________________


buntkicktgut

Workshop 3: bunt und digital

buntkicktgut veranstaltet für Jugendliche einen Workshop, bei dem es um drei Themenschwerpunkte geht: digitale Medien (Internet), soziale Netzwerke (Instagram) und bewegte Bilder (Videochannel). Drei Themen, die genau auf die Interessenswelten der Jugendlichen eingehen und den Teilnehmern die Möglichkeit geben, diese live und direkt zu erleben und zu gestalten. Wie das? In dem wir drei Gruppen bilden. Gruppe 1 kümmert sich ums Internet, recherchiert und erstellt einen Beitrag mit Bildern für die buntkicktgut-Webseite (www.buntkicktgut.de), Gruppe 2 kreiert Posts und Storys für die buntkicktgut-Instagram-Seite. Und Gruppe drei geht mit einem Ball unterm Arm raus und produziert Videosequenzen, die sich um das Thema „Fußball in der Stadt“ bewegen. Am Ende tragen alle Gruppen ihre Ergebnisse zusammen – und wir hinterfragen das „digitale Zeitalter“, stellen Pros und Contras auf.

Angebot für: ab der 7. Klasse aller Schularten

____________________________________________________

Learning Lab der Hochschule München

Workshop 4: Learn to Code with COZMO

Entdecken Sie mit Ihrer Schulklasse digitale Technologien. Ihre Schüler erwerben spielerisch, selbstgesteuert und kollaborativ erste Programmierkenntnisse mit dem kleinen Roboter COZMO. Das erfolgreiche Hochschulkonzept „Learning Lab“ (https://ll4dt.org/) haben wir für Schulklassen angepasst. Wir freuen uns auf die Umsetzung mit Ihnen und Ihrer Klasse.

Angebot für: 7. bis 10. Klasse aller Schularten

____________________________________________________


Green City e.V.

Workshop 5: MUCguck – Entdecke die Nachhaltigkeit deiner Stadt!

Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Und wo gibt es in München nachhaltige Orte? Wir klären spielerisch die Bedeutung des Begriffs und begeben uns anschließend auf Entdeckungstour rund um den Gasteig. Dafür nutzen wir die Plattform Actionbound, mit der man digitale Schnitzeljagden selbst gestalten kann. Die Teilnehmenden machen Fotos, führen Interviews und überlegen sich Fragen oder Aufgaben zu den nachhaltigen Orten. Am Ende entsteht eine Rallye, die jede/r interessierte BürgerIn mit seinem eigenen Smartphone spielen und so Nachhaltigkeit in der Stadt erkunden kann

Angebot für: 5./6. Klasse aller Schularten

____________________________________________________


Medienzentrum München des JFF

Workshop 6: ECHT – Workshop zu virtueller Realität, Medien und Erkenntnis

Das Thema Virtual Reality entwickelt sich zunehmend zu einem Massenphänomen. Was ist echt? Wie vermitteln Medien und Virtual Reality die Wirklichkeit? Wie gelingt es, zwischen Realität und Zerrbild zu unterscheiden? Im Schulklassenprogramm setzen sich Jugendliche ab 12 Jahren mit virtueller Realität und Medien auseinander, basteln eigene VR-Brillen für Smartphones und lernen wie man selbst mit einfachen Tools Inhalte für Virtual Reality gestaltet. Das Thema ist die Zukunft selbst: Wie soll die Stadt der Zukunft aussehen, in der wir leben wollen?

Angebot für Klassen ab der 7. Jahrgangsstufe aller Schularten

KONTAKT

Der Fachtag und das Schulklassenprogramm werden veranstaltet in Kooperation von Interaktiv – Münchner Netzwerk Medienkompetenz und
Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig / update. jung & erwachsen im Auftrag der LH München
Organisationsstelle Medienherbst: Medienzentrum München des JFF | TEL 089.126653-0  |  interaktiv@jff.de