Mediensalon „LenaLove“ | 24.11

Bei diesem Salon findet eine Vorführung von „LenaLove“ und ein anschließendes Filmgespräch mit Regisseur Florian Gaag statt. Das Jugenddrama „LenaLove“ erzählt von Liebe und Verrat, Lügen und Fakes, digitalem Hass und (Cyber-)Mobbing: Die 16-jährige Lena kämpft um Tims Liebe. Als sie von ihm enttäuscht wird, schüttet sie ihrem neuen Chat-Freund Noah ihr Herz aus. Sie ahnt jedoch nicht, wer sich hinter diesem Account verbirgt. Ein hinterhältiges Spiel nimmt seinen Lauf, das schließlich außer Kontrolle gerät – bis Lena spurlos verschwindet.

Regisseur Florian Gaag studierte Film an der „Tisch School of the Arts” in New York und arbeitet heute als Drehbuchautor, Regisseur, Musiker und Produzent. 2006 drehte er sein vielfach beachtetes Filmdebüt „Wholetrain“ mit Elyas M’Barek. Bei LenaLove zeichnet er sich neben Drehbuch, Regie und Koproduktion auch für die Musik verantwortlich.

Termin: 24. November 2017, 10:00 – 13:00 Uhr

Anmeldung erforderlich.
Alter: ab 12 Jahren (7./8. Jahrgangsstufe)
Ort: Interaktivraum im Stadtteillabor

Der Mediensalon ist eine Veranstaltung von Interaktiv in Kooperation mit dem KulturForum der Sozialdemokratie in München e. V.